Die Bedingung. VIII Internationalen Wettbewerb für junge Geigern

Die Ergebnisse des Wettbewerbs für sibirische Komponisten, der dem Schaffen von Pflichtwerk für den VIII Internationalen Wettbewerb für junge Geiger in Nowosibirsk gewidmet war, sind zusammengefasst.

Die Gewinner sind Elena Demidova (Nowosibirsk) mit dem Werk “Spielzeug aus Dymkovo” aus dem Zyklus „Die Bilder aus dem Krähwinkel“ für die jüngere Gruppe und Igor Fleischer (Krasnoyarsk) mit dem Werk Capriccio „Sinnestäuschung“ für die ältere Gruppe.

Die Noten des Pflichtwerks herunterladen

Bedingungen

  1. Anmeldebedingungen

1.1. Am Wettbewerb können die Musiker im Alter von 11 bis 22 Jahren teilnehmen, die bis zum 02. Mai 2016 nicht älter als 22 Jahre alt sind. Der Wettbewerb wird für 2 Altersgruppen durchgeführt:

die jüngere Gruppe – von 11 bis 16 Jahre alt;

die ältere Gruppe – von 17 bis 22 Jahre alt.

1.2. Die Anmeldungen zur Teilnahme am Wettbewerb müssen ans Organisationskomitee bis zum 15. Februar 2016 per Post oder E-Mail eingesandt werden.

Der Anmeldung sind folgende Unterlagen beizulegen:

– Geburtsurkunde, Pass oder ein anderes entsprechendes Dokument (Abschrift);

– Urkunde über musikalische Ausbildung (Abschrift);

– Lebenslauf (mit den Namen der Hauptprofessoren);

– ein ausführliches, vom Leiter der Lehranstalt beglaubigtes Gutachten bzw. Empfehlungen zweier namhafter Persönlichkeiten der Musikkunst;

– eine CD oder DVD mit der Aufnahme:

1) eines klassischen Werkes,

2) eines virtuosen Werkes;

– ein digitales Porträtfoto im JPG- oder TIF-Format mit der minimalen Auflösung von 300 dpi oder

zwei schwarz-weiße Fotos auf dem matten Papier 13×18 cm (werden in der Druckschrift gebraucht), die auf der Rückseite unterschrieben werden sollen.

1.3. Annahme von Unterlagen: per e-mail: lizeingk@mail.ru

Für die Teilnehmer aus Russland und den GUS-Ländern gilt folgen­de Adresse: Staatliche Hochschule für Musik Namens M.I. Glinka, Wettbewerbskomitee, Sowjetskaja Strasse 31, Nowosibirsk, 630099, Russland. Telefonnummer: (383) 222-48-90. Fax: (383) 223-95-37.

Für die Teilnehmer aus anderen Ländern: Yuryvorsitzender des Wettbewerbs, Professor Z. Bron, Dagobertstrasse, 38, Musikhochschule, 50668 Köln, Deutschland.

1.4. Die Benachrichtigung über die Aufnahme in die Teil­nehmerliste wird bis zum 1. April 2016 gesandt.

1.5. Die Aufnahmegebühr in Höhe von 3500 Rubel für jeden Teilnehmer wird am Tag der Ankunft gezahlt.

 

  1. Stadien des Wettbewerbs

 

2.1. Zur Teilnahme an der Jury werden namhafte Musiker aus verschiedenen Ländern der Welt eingeladen. Der Juryvorsitzende ist Volkskünstler Russlands, Professor von mehreren ausländischen Musikakademien und der Nowosibirsker Hochschule für Musik Zakhar Bron (Russland).

2.2. Die Wettbewerbsprufüngen werden öffentlich veranstaltet und bestehen aus 3 Runden: aus 2 Ausscheidungsrunden und einer Finalrunde. Alle Werke sind auswendig vorzutragen.

2.3. Die Auftrittsfolge im Wettbewerb wird durch die Aus­losung in jeder Altersgruppe entschieden und bleibt bis zum Ende des Wettbewerbs gültig.

2.4. Zur zweiten Runde wird nicht mehr als die Hälfte der Teilnehmer der ersten Runde in jeder Altersgruppe zugelassen, die nicht weniger als 18 Punkte beim 25-Punktsystem bekommen haben.

2.5. Zur Finalrunde werden je 6 Geiger in jeder Altersgruppe zugelassen, die die größten Punktzahlen bekommen haben.

2.6. Die endgültige Verteilung der Plätze und Preise erfolgt nach der dritten Runde auf der Abschlusssitzung durch die offene Abstimmung der Jury. Die Juryentscheidung ist nicht zu ändern.

2.7. Jeder Teilnehmer der ersten und zweiten Runde hat die Möglichkeit für eine akustische Probe im Auftrittssaal (Dauer bis 15 Min), die Finalisten haben eine Probe mit dem Sinfonieorchester. Außerdem stehen täglich allen Wettbewerbsteilnehmern die Übungsräume zur Verfügung.

2.8. Wenn es nötig ist, übernimmt das Organisationskomitee die Verpflich­tung, einen kompetenten Klavierbegleiter zur Ver­fügung zu stellen.

2.9.    Dem Organisationskomitee bleibt das Recht der Funk- und
TV-Übertragung von Wettbewerbsauftritten und Konzerten sowie das Recht der Aufnahme und Verbreitung der Audio- und Videomaterialien des Wettbewerbs ohne zusätzliche Gagen vorbehalten.

 

  1. Preise und Auszeichnungen

3.1. Das Organisationskomitee des VIII. Internationalen Wettbewerbs für junge Geiger setzt folgende Preise aus:

die jüngere Gruppe:

I Preis – 50000 Rubel

II Preis – 35000 Rubel

III Preis – 25000 Rubel

die ältere Gruppe:

I Preis – 65000 Rubel

II Preis – 50000 Rubel

III Preis – 40000 Rubel

3.2. Die Teilnehmer, die die Preisplätze belegt haben, bekommen den Titel von Preisträgern.

3.3. Den Teilnehmern der dritten Runde, die keine Preisplätze belegt haben, wird der Titel vom Diplomträger verliehen; sie werden auch mit der Prämie in Höhe von 6500 Rubel in der jüngeren Gruppe und 10000 Rubel in der älteren Gruppe ausgezeichnet.

3.4. Die Jury hat das Recht:

– nicht alle Preise und Diplome zu verleihen;

– einen Preis unter den Teilnehmern zu teilen;

– Diplome für die beste Interpretation der einzelnen Werke des Wett­bewerbsprogramms sowie an die besten Teilnehmer der 2. Runde, die ins Finale nicht gekommen sind, zu verleihen;

– die besten Professoren mit Diplomen auszuzeichnen;

– die besten Klavierbegleiter mit Diplomen auszuzeichnen.

3.5. Es werden auch besondere Preise und Prämien von verschiedenen russischen und ausländischen Institutionen, Firmen und einzelnen Personen gestiftet. Die Gewinner bekommen das Recht auf Konzerttournees in Deutschland, Frankreich, Italien.

Im Falle widersprechender Auslegung der vorliegenden Bedin­gungen des VIII Internationalen Wettbewerbs für junge Geiger gilt der russische Text als einzig richtig.

 

Genauere Information kann man auf der Internet-Seite www.nsglinka.ru finden.

Anhang № 1

 

Programm des Wettbewerbs

 

Die jüngere Gruppe (11–16 Jahre alt)

 

  1. Runde

 

  1. Ein Werk für Violine solo (freie Wahl):

Geminiani          – Sonate B-dur

Telemann           – eine der 12 Fantasien

Biber                  – Passacaglia

Bach                   – Allemanda, Corrente, Sarabanda und Giga aus der Partita d-moll

Bach                   – Preludo, Loure, Gavotte aus der Partita E-dur.

 

  1. Ein Capriccio (freie Wahl):

Wieniawski        – op. 18, № 2, 3, 4, 5

oder

Paganini             – op. 1.

 

  1. Ein Werk des Landes, das der Bewerber vertritt (Dauer bis 10 Min).

 

  1. Ein Musikstück von Tschaikowsky:

«Melodie» oder «Meditation».

 

  1. Runde

 

  1. Eine der Sonaten für Geige und Klavier:

Veracini

Vivaldi

Händel

Geminiani

Corelli

Leclair

Locatelli

Tartini.

  1. Ein virtuoses Werk (Dauer bis 20 Min).

 

  1. Pflichtwerk (die Noten werden den Teilnehmern des Wett­bewerbs geschickt, die nach Ergebnissen des Abhörens von der Audio-Aufnahme ausgewählt wurden).

 

III. Runde

 

  1. Ein Konzert für Geige mit Orchester (freie Wahl):

Vieuxtemps        – № 5

Bruch                 – № 1

Mendelssohn      – e-moll

Wieniawski        – № 2

Saint-Saёns         – № 3.

 

 

 

 

 

 

Die ältere Gruppe (17–22 Jahre alt)

 

  1. Runde

 

  1. Bach (freie Wahl):

– Sonate g-moll für Geige solo (I., II. Sätze)

– Sonate a-moll für Geige solo (I., II. Sätze)

– Sonate C-dur für Geige solo (I., II. Sätze)

– Ciaccona aus der Partita d-moll für Geige solo.

 

  1. Ein Capriccio (freie Wahl):

Paganini             – eines der Capriccios op. 1

oder:

Wieniawski        – op. 10, №  2, 3, 4, 5, 6, 7.

 

  1. Ein Musikstück des Landes, das der Bewerber vertritt (Dauer bis 10 Min).

 

  1. Ein Musikstück von Tschaikowsky: «Scherzo» oder «Walzer-Scherzo».

 

  1. Runde
  2. Der 2. oder 3. Satz aus den Konzerten von Mozart (freie Wahl): № 3 G-dur, KV 216; № 4 D-dur, KV 218; № 5 A-dur, KV 219.
  3. Sonata für Geige und Klavier (freie Wahl): Beethoven, Brahms, Schubert op.137 D-dur, a-moll, g-moll; Duo in A-dur op. 162.
  4. Ein virtuoses Werk:

Wieniawski          – Polonäse № 1, 2

– Variationen zum originellen Thema

– Fantasie zu den Themen aus der Oper «Faust» von Gounod

Ravel                   – Tzigane

Sarasate               – Fantasie zu den Themen aus der Oper «Carmen»

von Bizet

Saint-Saлns          – Introduktion und Rondo Capriccioso

– Havanaise

– Etüde in Walzerform

Szymanowski       – Notturno und Tarantella

Chausson             – Pöeme

Paganini              – Le Streghe

– «I Palpiti»

– Campanella

– Introduzion, Tema con Variazioni «La molinara»

di G. Paisiello

Ysaaye                – Sonata № 6

– Sonata-ballada № 3

Waxman              – Carmen-Fantasie

Zimbalist             – Phantasie on Rimsky-Korsakov’s opera «Coq d’or».

  1. Pflichtwerk (die Noten werden den Teilnehmern des Wett­bewerbs geschickt, die nach Ergebnissen des Abhörens von der Audio-Aufnahme ausgewählt wurden).

 

III. Runde

  1. Konzert für Geige mit Orchester (freie Wahl):

Bruch                  – № 2

Sibelius

Schostakowitsch   – № 1

Tschaikowsky

Brahms.

Anhang № 2

 

Anmeldung

zur Teilnahme am VIII Internationalen Wettbewerb
für junge Geiger

 

Name………………………………………………………………………………………

Vorname…………………………………………………………………………………

Geburtsdatum…………………………………………………………………………..

Staatsangehörigkeit……………………………………………………………………

Ausbildung………………………………………………………………………………

in welchem Jahr und welche Lehranstalt absolviert

………………………………………………………………………………………………

oder lernt/studiert (in welcher Klasse, in welchem Studienjahr)

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

Angaben über die Teilnahme an den Interpretenwettbewerben

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

Name des Professors…………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

Arbeitsstelle des Professors………………………………………………………..

………………………………………………………………………………………………

Name des Klavierbegleiters………………………………………………………..

………………………………………………………………………………………………

Name der begleitenden Person……………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

Anschrift des Bewerbers……………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

Telefonnummer………………………………………………………………………..

E-mail……………………………………………………………………………………..

Faxnummer……………………………………………………………………………..

Programm:

 

Das auf der Disk aufgenommene Repertoire…………………………………

………………………………………………………………………………………………

Komponist, Titel, Tonart, Verlag, Dauer

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

 

Das Repertoire für die 1. und 2. Runde………………………………………..

………………………………………………………………………………………………

Komponist, Titel, Tonart, Verlag, Dauer

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

Programmänderung wird nicht erlaubt.

 

Das Repertoire für den Auftritt mit dem Orchester…………………………

………………………………………………………………………………………………

Komponist, Titel, Tonart, Verlag, Dauer

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………………………

 

 

“____”  _________________ 20___ .

 

Eigenartige Unterschrift……………………………………………………………..

<<< BACK